Größe: ca. 36 cm
Alter: * 10/2017
Verträglich mit
Rüden: Ja
Hündinnen: Ja
Katzen: noch nicht getestet
Bei uns seit: Dezember 2021
Aufenthaltsort: Animals Sense Sostre

Lita kam durch eine freiwillige Helferin von uns zu uns. Sie gehörte einem älteren Ehepaar, das Lita ohne Ansprache oder Versorgung auf ihrem Innenhof hielt. Ihr gesundheitlicher Zustand war sehr schlecht, da sie auch nie einem Tierarzt vorgestellt wurde (siehe Fotos von ihrer Ankunft).

Wir brachten Lita erst einmal umgehend zu unserem Tierarzt, bei dem sie positiv auf Leishmaniose getestet wurde (zum Glück haben ihre Nieren dadurch keinen Schaden erlitten), jedoch wurde dort auch festgestellt, dass aufgrund der fehlenden tierärztlichen Versorgung ihre Augen nicht in Ordnung sind, zudem wurde auch ein schlimmer Harninfekt erkannt… Wir begannen sofort mit ihrer Behandlung, sie erhielt Glucantime und Alopurinol gegen die Leishmaniose, Doxiciclin gegen den Harninfekt, und antibiotische Tropfen, Ciclosporin und künstliche Tränenflüssigkeit für ihre Augen. Dadurch hat sich Litas gesundheitlicher Zustand sehr verbessert. Wir haben bereits einen weiteren PCR-Test bei ihr durchführen lassen und dieser war bereits negativ, ihre Leishmaniose ist somit unter Kontrolle, ihr Harninfekt ist ausgeheilt und auch ihre Augen sind viel, viel besser geworden, so dass wir sie zwischenzeitlich auch schon kastrieren lassen konnten.

Lita versteht sich sehr gut mit ihren Artgenossen, egal, ob Rüden oder Hündinnen, jedoch merkt man bei ihr ganz eindeutig den Charakter einer französischen Bulldogge. Sie ist selbstbewusst und mutig und hat überhaupt keine Angst. Zu uns Menschen ist sie sehr brav und liebevoll.
Lita ist ein aktives kleines Hundemädchen, das nach den vielen Jahren ihres Lebens lediglich in einem Innenhof nun ihr Leben genießen und Spaß haben möchte. Zudem liebt sie Spaziergänge und auch gutes Essen. Das einzige, was ihr nun noch fehlt, ist eine eigene, verantwortungsbewusste Familie mit Erfahrung mit dieser Hunderasse, die sie lieben, mit ihr Abenteuer erleben, und sie nie wieder hergeben wird. Das wünschen wir ihr von Herzen.