Es gibt einige Krankheiten, die auch als „Mittelmeerkrankheiten“ bezeichnet werden, da sie hauptsächlich in dieser Region vorkommen. Hier möchten wir unsere Adoptanten bestmöglich über die verschiedenen Erkrankungen informieren.

Leishmaniose

Ehrlichiose

Babesiose

Dirofilaria

Borreliose

Unsere Hunde werden vor ihrer Ausreise grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft, sowie auf Leishmaniose, Babesiose und Ehrlichiose getestet.  Außerdem bekommen alle Hunde vor der Ausreise ein großes Blutbild. Vor der Adoption werden alle Tiere kastriert, entwurmt, gegen Zecken und Flöhe behandelt. Nach circa zwei Wochen sollten Sie die Entwurmung zur Sicherheit wiederholen.

Auf Wunsch können wir für 25 € einen Test auf Dirofilaria durchführen lassen. Diese Erkrankung ist in der Region Barcelona sehr selten und wird daher nicht standardmäßig von uns getestet. Für 40 € können wir außerdem eine PCR Untersuchung auf Leishmanien DNA durchführen lassen. Hierbei wird dem Tier Knochenmark entnommen und im Labor untersucht. Diese Untersuchung kann bei einem äußerlich unauffälligen Hund eine Leishmanioseinfektion nachweisen, auch wenn der Routinecheck negativ ist. Die Hunde werden mit 6 Monaten kastriert, da sonst die Gefahr von ungewolltem Nachwuchs zu groß ist.

Die Katzen werden gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche, Tollwut, Calicivirus und Leukose geimpft und vor der Ausreise auf FIV (Katzenaids) und FelV (Leukose) getestet. Dies geschieht per Schnelltest. Außerdem sind auch alle Katzen kastriert, sofern sie geschlechtsreif sind.