Größe: ca. 38 cm
Alter: * 04/2018
Verträglich mit
Rüden: Ja
Hündinnen: Ja
Katzen: noch nicht getestet
Bei uns seit: September 2019
Aufenthaltsort: Perrera Sircan

Tintín ist ein süßer, lieber Hundebub, der bereits einen Besitzer gehabt hat, denn er ist gechipt. Allerdings scheint das diesem weitgehend egal zu sein, da er nicht erreichbar scheint. Somit hat der wunderschöne Struwwelbub sein Zuhause unverschuldet verloren und musst erstmal bei Belinda einziehen. Obwohl das sicherlich eine große Umstellung für ihn sein könnte, macht Tintín nicht den Eindruck, als wäre er besonders gestresst. Mit Menschen ist er super lieb und herzlich. Er ist aufmerksam, neugierig und aufgeweckt. Mit seinen Artgenossen scheint er verträglich. Ein souveräner Ersthund könnte ihm bestimmt eine große Freude sein.

Mit einer sanften Ansprache, viel Lob und einem geduldigen Erklären seiner neuen Welt würde sich das intelligente Kerlchen bestimmt schnell einleben. Den Versuchen, seine Hundeeltern um seine Pfötchen zu wickeln und sie mit seinem einmaligen Gesichtchen zu bestechen, sollten Sie konsequent und liebevoll standhalten. Lektionen aus dem Hundeeinmaleins hätte er bestimmt schnell drauf. Gemütliche Spaziergänge an der Leine zum Schnuppern, Beobachten und Freundschaften schließen würden ihm bestimmt großen Spaß machen. Damit die Entdeckungstouren und Abenteuer für Zwei- und Vierbeiner ein Vergnügen sind, sollte Tintín mit seiner Familie die Hundeschulbank drücken. So könnten alle lernen, aufeinander Acht zu geben und gemeinsam Spaß zu haben. Ausreichend Kontakt zur Artgenossen zum Spielen, Toben und Rennen würde seine Energien gleich in die richtigen Bahnen lenken. Es ist die wohldosierte Mischung aus Action und Neuem mit Rückzug und Ruhe, damit er runterfahren und sich entspannten könnte. Am besten schläft so ein süßer Hundebub im eigenen weichen Körbchen, alle Viere von sich gestreckt und leise schnarchend. Wie würde er das genießen, um sich nach dem Aufwachen von seinen Liebsten nach Herzenslust streicheln und liebkosen zu lassen. So könnte er sich zu einem ausgelasteten Hundemann entwickeln, der gechillt und doch bereit mit seinen Menschen durchs Leben geht.

Tintín hat es Ihnen angetan und Sie möchten ihn am Pfötchen nehmen und mit ihm die Welt erkunden? Dann schreiben Sie ihm, er antwortet garantiert. Und vielleicht sitzt er schon im nächsten Transport, kastriert, geimpft und entwurmt mit Chip und aktuellem Check auf Mittelmeerkrankheiten. Um seiner neuen Familie entgegen zu reisen, die vor Vorfreude es gar nicht erwarten kann, ihn endlich in die Arme zu schließen.