Größe: ca. 60 cm
Alter: * 01/2014
Verträglich mit
Rüden: Ja
Hündinnen: Ja
Katzen: noch nicht getestet
Bei uns seit: 06.01.2019
Aufenthaltsort: Perrera Sircan

So mutig wie sein Namensvetter aus dem Kinofilm könnte dieser wunderschöne Hundebär bestimmt werden, sobald er merkt, dass er in guten Händen wäre, die ihn liebevoll streicheln und sorgsam pflegen. Rocky ist im Moment eher zurückhaltend, wem er sein Vertrauen schenkt. Sein Blick zeigt, dass er sich genau anschaut, wer da auf ihn zugeht – oder ihn fotografiert. Aber er ist ohne Scheu, auch nicht argwöhnisch, so dass er sich schnell öffnet und sich Menschen gegenüber einfach nur lieb und herzlich zeigt. Bestimmt würde er seine Familie in Spe begeistern, die gerne etwas mit ihm unternimmt und ihm zeigt, wie schön die Welt in der neuen Lebensgemeinschaft sein könnte.

Da wir nichts über sein Vorleben wissen, können wir auch nicht sagen, ob er schonmal einen Besitzer hatte. Er sieht auf den Fotos durchaus in guter Verfassung aus, so dass er eventuell noch nicht allzu lange unterwegs war. Mit einer sanften Ansprache, viel Lob und geduldiger liebevoller Konsequenz könnten ihm seine Hundeeltern ankommen lassen und ihm Sicherheit geben, so dass er schnell lernen könnte, was er darf, was nicht und wo er sein Plätzchen zum Seele-baumeln-lassen finden würde. Erste Lektionen aus dem Hundeeinmaleins und gemütliche Spaziergänge an der Leine, kombiniert mit abwechslungsreichen Spielereien könnten ihm großen Spaß machen und seine Bindung an seine Menschen festigen. Der Besuch einer Hundeschule und Kontakt zu Artgenossen könnten seine Kräfte gleich in die richtigen Bahnen lenken. Denn auch wenn der liebe Hundemann im Moment eher unaufgeregt wirkt, so könnte sich das mit zunehmendem Einleben und Vertrauen schnell ändern. Hier gilt es zu beobachten, was ihm Spaß macht, ihn fordert und fördert, damit seine Familie und er zusammen wachsen und viel Spaß und jede Menge schöne Momente haben. Ein wohldosierter Wechsel zwischen Neuem, Aufregendem und Entdeckungstouren und Ruhe, Rückzug und Entspannung – am besten bei einem Schläfchen im eigenen weichen Körbchen, damit er runterfahren könnte – würden ihn zu einem ausgelasteten und glücklichen Hundeschatz entwickeln. Bestimmt würde er wohlig brummend alle Viere von sich strecken und nur zu gerne still halten, um die vielen ausgiebigen Schmuserunden und Streicheleinheiten zu genießen.

Verzückung und ein Schmunzeln im Gesicht – das können Sie sich nur zu gut vorstellen und sehen den süßen Knuddelbub bereits auf seinem Plätzchen in Ihrem Hause gemütlich ausgestreckt liegen? Dann müssen Sie nicht lange auf ihn warten. Rocky könnten schon sehr bald kastriert, geimpft und entwurmt mit Chip und aktuellem Check auf Mittelmeerkrankheiten eine Box im Transporter beziehen und seinen neuen Lieben entgegen reisen.