Größe: ca. 61 cm
Alter: * 01/2011
Verträglich mit
Rüden: Ja
Hündinnen: Ja
Katzen: Nein
Kinder: Ja!
Bei uns seit: Juni 2017
Aufenthaltsort: Pflegestelle in Hofeld, Saarland

08.02.2021:
Vor etwa 4 Wochen, kam die herzensgute Neula gemeinsam mit einigen ihrer Freunde, aus Spanien zu uns nach Deutschland und nach einer weiteren Fahrt vom Treffpunkt in Baden-Württemberg zu uns ins Saarland, auf ihre neue Pflegestelle, wo sie schon sehnsüchtig erwartet wurde! Ich kann es nicht anders beschreiben: Diese Hundedame hat es geschafft, unsere Herzen im Sturm zu erobern!
Im ersten Moment vielleicht etwas davon beeindruckt, wie groß stolze 61cm Schulterhöhe doch tatsächlich sind, stellte sich augenblicklich heraus, dass Neula zur Kategorie ’sanfter Riese‘ gehört.
Streicheleinheiten sind für Neula das Größte, dabei genießt sie es besonders, hinter den großen Schlappohren und im Nacken gekrault zu werden. Dann drückt sie einem auch gerne mal den großen, schönen Kopf gegen den Bauch und würde am liebsten stundenlang so stehen bleiben. Generell ist Neula eine sehr lebensfrohe und aufgeweckte Hündin. Steht man morgens auf-freut sie sich, gibt es Fressen-freut sie sich, ruft man sie-freut sie sich. Aber ganz besonders freut Neula sich, wenn sie sieht, wie Halsband und Leine gegriffen werden und es los geht zu einem ausgedehnten Spaziergang! Neula lässt sich ihr Alter nicht anmerken, spielt ausgelassen mit meiner eigene 1 Jahr alten Hündin und genießt die Zeit an der frischen Luft.
Zuhause angekommen, legt sie sich am liebsten entspannt auf ihren Platz. Generell hört man von Neula nicht besonders viel, wenn man sich in der Wohnung befindet. Lediglich, wenn sie einem leise hinterher schleicht, weil sie am liebsten immer da sein möchte, wo ihre Bezugsperson sich aufhält, bemerkt man sie kurz. Im nächsten Raum wird sich dann aber gleich wieder abgelegt und es ist genau so still wie vorher. Ich könnte mir vorstellen, dass Neula sogar eine gute Figur als „Bürohund“ machen könnte, wenn man sie mit auf die Arbeit nehmen darf. Dazu lässt sich nämlich auch gleich erwähnen, dass Neula fremden Menschen gegenüber unglaublich aufgeschlossen ist. Egal ob mein Sohn (7 Jahre) Besuch von einem seiner Freunde bekommt, die Oma zu Besuch kommt, der Heizungsistallateur da ist…Neula begrüßt sie alle freundlich. Auch mit anderen Hunden ist sie sehr gut verträglich. Abgesehen von meiner eigenen 1 Jahr alten Hündin, hatten wir schon Treffen mit Hunden jeder Altersklasse und jeden Geschlechts. Egal ob die kleine Mischlingshündin Shae mit ihren 6 Monaten um Neula wuselt, die beiden Australian Shepherd Welpen Merlen und Owen sie in Beschlag nehmen, oder wir mit den Labrador Geschwistern Paul und Mimi spazieren gehen – Neula lässt sich von nichts aus der Ruhe bringen und freut sich über ihre Artgenossen. Auch in der Wohnung ist sie bei Hundebesuch immer entspannt und gelassen.
Den in Spanien beobachten Futterneid, konnten wir hier bei uns nicht feststellen. Jedoch sollte bei Futter und mehreren Hunden natürlich immer Vorsicht geboten sein.
Jetzt zu dem kleinen ‚Aber‘: Leider stellte sich hier bei uns heraus, dass Neula überhaupt nicht mit Katzen verträglich ist. Das beschränkt sich nicht nur auf ein bisschen hinterher rennen, sondern den tatsächlichen Angriff der Katze.
Da ich selbst zwei Katzen halte und hier im Haus noch zwei weitere Katzen leben, ist die Situation aktuell leider sehr angespannt. Meine Katzen haben sich vorübergehend im warmen Keller, mit offenem Fenster als Weg nach draußen, einquartiert. Das kann so jedoch leider kein Dauerzustand bleiben.
Schweren Herzens, suchen wir daher nach einer neuen Pflegestelle für Neula, oder wenn möglich, was uns natürlich noch mehr freuen würde, endlich ein eigenes festes „Zuhause für immer“!
Neula hätte es wirklich verdient, endlich ankommen zu dürfen und es bricht mir das Herz, diese Traumhündin wieder gehen zu lassen. Sie ist uns allen mit ihrer wundervollen Art schon unglaublich ans Herz gewachsen und wäre die Problematik mit den Katzen nicht, hätten wir sie gerne endgültig adoptiert.
Wir machen uns hier keinen Druck und geben sie nicht einfach nur schnellstmöglich ab, damit das „Problem aus den Füßen“ ist. Neula wird hier bleiben, bis sich die optimale Lösung gefunden hat und so lange, werden wir die Situation hier auch noch mit 4 Katzen im Haus meistern.
Neula wartet im Saarland auf eine neue Pflegestelle / ein neues Zuhause.

März 2018– In diesen Monaten ist so einiges bei Neula passiert. Nachdem auf einer Seite zwei kleine Mamatumore operativ entfernt wurden, hat sie leider auf der anderen Seite einen neuen Mamatumor entwickelt. Und als ob das nicht schon genug wäre, wurde noch dazu Leishmaniose bei ihr diagnostiziert. Wir haben die Leishmaniose behandelt, ihr PCR Test ist nun negativ und da das Röntgenbild des Lungenbereichs in Ordnung ist (alles ist sauber), wurde sie am 21. Februar erneut operiert und eine weitere Mastektomie durchgeführt (sie hat jetzt gar keine Zitzen mehr). Nun ist unsere Neula eine Kämpferin und erholt sich langsam aber stetig. Es ist keine einfache Aufgabe, da ihre Narbe sehr lang ist… aber sie lässt sich ganz brav und geduldig behandeln, und wir hoffen sehr, dass sie bald wieder ganz fit sein wird. Es wäre unglaublich schön, wenn jemand dieser freundlichen, braven und ganz aktiven Hündin, nach all den Strapazen im Chirurgieraum, ein Zuhause schenken würde… ja, das wäre wirklich ein Traum!

Juni 2017– Hier kommt unsere Freundin Neula. Ihr Name steht für etwas Süsses, denn auf Katalanisch die „Neules“ sind eine Art von Waffeln, sehr typisch zu Weihnachten. 🙂 Und der Name passt prima zu ihr, weil sie sehr nett und freundlich ist. Neula benimmt sich prima bei uns. Sie ist verträglich und ausgeglichen, mag die Gesellschaft von ihren Artgenossen, und freut sich riesig wenn sie spazierengehen darf. Das ist ein wahres Fest für sie! „Wie schön das Leben ausserhalb der Gitter ist!“ muss sie denken. Sie geniesst jede Minute ausserhalb des Tierheims, mag alle unsere freiwilligen Spaziergänger (egal ob fremd oder bekannt), und wenn sie denkt das es Zeit für’s Abendessen ist, dann dreht die intelligente Dame um und läuft zurück ins Tierheim! Manchmal zieht Neula auf den Spaziergängen aber wir glauben, dass dies mit etwas Training perfekt in den Griff zu bekommen ist. Neula spielt ausserdem auch sehr gerne mit Wasser (wie passend im heissen Katalonien). 🙂

Gesundheitlich geht es ihr im Allgemeinen sehr gut. Sie ist ganz fit und wird bald kastriert. Während des Eingriffs werden dann auch direkt zwei ganz kleine Mamatumore entfernt. Neula ist sehr brav, ihre Familie konnte sich nicht mehr um sie kümmern, und aus diesem Grund wurde sie zu uns gebracht. Wer auf der Suche nach einer grösseren Familienhündin ist, könnte in Neula ohne Zweifel eine grossartige Gefährtin finden.