Größe: ca. 36 cm
Alter: * 11/2010
Verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: nach Sympathie
Katzen: noch nicht getestet
Bei uns seit: 06.11.2018
Aufenthaltsort: Tierheim Castellbisbal

März 2019 – Ende des Jahres 2018 hatte sich der Zustand von Lolas Haut wieder verschlimmert. Aus diesem Grund haben wir Lola in eine tolle Pflegestelle gebracht, damit sie dem Stress des Tierheims entkommt und individuell behandelt werden kann. Ausserdem sind wir zweimal mit ihr bei einem Hautspezialisten in Barcelona gewesen. Leider haben seine Behandlungen keinen nennenswerten Erfolg gehabt, und so haben wir uns dazu entschlossen, die allererste Behandlung, die wir durchgeführt haben als Lola gerade bei uns angekommen war, erneut durchzuführen, und tatsächlich hat sie Lola super geholfen. Ausserdem haben wir Lola kastrieren lassen, und einen Leishmaniose PCR gemacht.

Das Ergebnis auf Leishmaniose war positiv, und auch diesbezüglich wird Lola nun behandelt. Bis jetzt läuft alles prima, und wir haben die Hoffnung, Lolas Hautproblem jetzt unter Kontrolle zu haben!

Mittlerweile haben wir Lola und ihre Rasse auch besser kennengelernt. Die kleine Lola ist eine sehr liebe und intelligente Hündin, die aber auch dominant ist. Aus diesem Grund braucht sie Menschen, die sie sehr lieben, die aber auch viel von Hunden verstehen und die wissen, wie man mit so einer schlauen und charakterstarken Hundedame umgehen muss.

Wir träumen mit Lola, dass sie irgendwann ihre eigene Familie finden wird.

Normalerweise sind es fröhliche und gutherzige kleine Zeitgenossen: Die französische Bulldogge ist ein Seelenhund mit Leidenschaft, sie kuschelt gerne mit ihren Menschen und genießt das eine oder andere gemeinsame Schläfchen mit ihrer Familie. Nähe und Zuneigung waren der reinrassigen Lola quasi in die Wiege gelegt, zumal sie bereits als Welpe vom Züchter direkt gekauft wurde. Das erste Jahr war sicherlich auch toll und genau so, wie wir es uns für jeden Hund (und jedes Tier) wünschen würden. Aber leider kann es passieren, dass Allergien, die für diese Hunderasse nicht selten sind, zutage treten. Und das war leider auch bei Lola der Fall. Ihr Martyrium dauerte – fast 8 Jahre! Die Hauterkrankungen waren schlimm, schmerzhaft und von einem unangenehmen Geruch begleitet. Natürlich, denn ohne besondere Pflege und Medikamente wird es nicht besser. Statt diese zu erhalten, wurde Lola ausgesperrt – auf eine Terrasse, damit ihr Gestank draußen blieb und sie nicht im Weg war. Man mag sich nicht vorstellen, was die arme kleine Maus ertragen musste – körperlich ihre Schmerzen und den wahnsinnig machenden Juckreiz. Seelisch die Grausamkeit der Vernachlässigung, ohne Liebe und ohne Auslauf – einfach weggeschlossen. Sie verlor ihre Fröhlichkeit, ihr Vertrauen, ihren Glauben an die Menschen… und wehrte sich auf ihre Art, indem sie auch mal zwickte, was wir ihr nicht verdenken können.

Da sie nicht mehr gewollt war, hat Monica sich ihrer angenommen. Die gute Pflege zeigte Wirkung: Die Haut besserte sich zusehends, ihr Appetit kam zurück, sie fasste erneut Vertrauen, läuft mittlerweile super an der Leine und lässt sich von ihr vertrauten Zweibeinern nur zu gerne streicheln. Dann steht sie ganz still, wie angewurzelt, ein kleiner runder Fels, in den Augen ein Glänzen und die stumme Bitte „hör nie mehr damit auf“! Auch wenn Lola noch einen Weg bis zur vollständigen Genesung vor sich hat, so sind wir sehr zuversichtlich, dass sie in guten Händen, bei liebevoller Pflege und mit einer sanften Ansprache nach und nach Vertrauen fassen und der ihr angeborene Charme wieder zum Vorschein kommen könnte. Wenn Sie jetzt schon das Anfrageformular ausfüllen wollen, dann finden wir das toll, möchten Ihnen aber noch ein paar Worte mitgeben: Mitleid ist hier der falsche Weg. Was Lola braucht, ist unendlich viel Geduld, behutsames Ankommen lassen, Fingerspitzengefühl und genügend Möglichkeiten, sich zurückzuziehen und in ihrem Tempo Nähe zuzulassen. Ist dieses Eis erstmal gebrochen, so dürfte es für sie und ihre neue Familie kein Halten mehr geben und ganz viele tolle Momente würden ihre Menschen belohnen, sich an ihren wieder glänzenden Augen und ihrem tollen Wesen zu erfreuen. Vielleicht als Einzelprinzessin, als Kuschellady für die kommenden kalten Tage und Nächte, ohne Gewaltmärsche, mit gemütlichen Runden an der Leine und der ein oder anderen Lektion aus dem Hundeeinmaleins.

Lola ist eine zarte Seele, sie soll wieder Vertrauen fassen und die ihr verbleibenden Jahre erleben und genießen dürfen. Wenn Sie ihr kleines Herz erobern möchten, dann müssen Sie nicht lange auf sie warten. Lola könnte schon bald kastriert, geimpft und entwurmt mit Chip und aktuellem Check auf Mittelmeerkrankheiten ihre Reise in ein neues Glück für immer antreten.

Bis wir das perfekte Zuhause für Lola gefunden haben, würden wir uns über liebe Paten für sie sehr freuen. Eine Patenschaft ist bereits ab 5 Euro monatlich möglich. Wenn Sie Lola helfen möchten, können Sie online unser Patenschaftsformular ausfüllen.