Anfrageformular

lenon06
lenon00
lenon03
lenon01
lenon02
lenon05
lenon08
lenon07
lenon04

Größe: ca. 52 cm
Alter: * 07/2014
Verträglich mit
Rüden: Ja
Hündinnen: Ja
Katzen: noch nicht getestet
Bei uns seit: 04.07.2018
Aufenthaltsort: Perrera Sircan

Lenon und sein Bruder Jhon sehen sich vielleicht äußerlich nicht ähnlich, aber vom Wesen her sind sie gleich: Zwei liebe brave Rüden, die gut sozialisiert sind und bestens mit ihren Artgenossen auskommen – sowohl mit Rüden als auch Hündinnen. Ein unaufgeregter Ersthund wäre bestimmt ein toller Begleiter, an dem sie sich orientieren könnten, um ihr Plätzchen im Kreis ihrer neuen Familien zu finden. Über ihr Vorleben wissen wir nichts und können auch nicht sagen, ob die beiden einmal ein Zuhause hatten.

Belinda schreibt uns, dass Lenon ein herzliches Kerlchen sei, unkompliziert und lieb im Umgang. Auf den Fotos wirkt er etwas scheu und zurückhaltend, aber das mag auch nur eine erste Momentaufnahme sein. Wir könnten uns gut vorstellen, dass er in guten Händen mit sorgsamer Pflege, Geduld und Einfühlungsvermögen sein freundliches Wesen zeigen und sich seinen Menschen treu anschließen würde. Besonders eine aktive Familie dürfte ihre Freude an ihm haben, da wir vermuten, dass er nicht lange brauchen würde, um auf Entdeckungstour zu gehen und sein neues Zuhause neugierig zu erkunden.

Das Hundeinmaleins und erste Trainingsrunden an der Leine wären eine spannende Beschäftigung, die er sicherlich eifrig mitmachen würde und sich somit die Bindung an seine Menschen schnell festigen könnte. Der Besuch einer Hundeschule, Kontakt zu Artgenossen und eine abwechslungsreiche spielerische Beschäftigung würden seine Energien und Kräfte in die richtigen Bahnen lenken. Ruhe- und Rückzugszeiten zum Entspannen und für ein Schläfchen zwischendurch im eigenen weichen Körbchen sind dabei genauso wichtig wie ausgiebige Schmuse- und Streicheleinheiten mit seiner Familie.

Sie haben sich in Lenon verguckt und möchten ihm gerne ein tolles Zuhause schenken? Dann müssen Sie nicht lange auf den Hübschen warten. Lenon könnte schon sehr bald kastriert, geimpft und entwurmt mit Chip und aktuellem Check auf Mittelmeerkrankheiten seinem neuen Glück entgegen reisen.

Zurück zur Übersicht