Anfrageformular

garbo00
garbo01
garbo03
garbo02

Größe: ca. 64 cm
Alter: * 07/2015
Verträglich mit
Rüden: Ja
Hündinnen: Ja
Katzen: noch nicht getestet
Bei uns seit: 17.07.2018
Aufenthaltsort: Perrera Sircan

Die Verwandtschaft ist eindeutig: Greta und ihr Töchterchen Garbo sind Neuzugänge bei Belinda. Wir wissen nichts über ihr Vorleben, auch nicht, wer der Papa der süßen Kleinen sein könnte, aber die beiden sind sehr lieb und herzlich und verstehen sich mit ihren Artgenossen bestens – sowohl mit Rüden als auch Hündinnen. Ob reinrassig oder eine äußerst gelungene Mischung – Greta ist mit Schäferhund-Genen gesegnet. Wir vermuten, dass diese auch ihr Wesen größtenteils ausmachen. Die Liebhaber dieser Rasse schätzen sie vor allem wegen ihrer Ausdauer, Treue, Klugheit und Gehorsam. Der Schäferhund will alles richtig machen, ist überaus anhänglich und verspielt. In guten Händen mit sorgsamer Pflege, Geduld und Einfühlungsvermögen würde Greta ihr gutmütiges Wesen bestimmt zeigen und sich ihren Menschen treu anschließen. Besonders eine aktive Familie dürfte ihre Freude an ihr haben, denn lange Wanderungen mit gelegentlichen „Arbeitseinlagen“ wären eine willkommene Abwechslung.

Wir sind sicher, dass diese wunderhübsche Hündin schon sehr bald Vertrauen zu ihrer neuen Familie aufbauen würde. Das Hundeinmaleins und erste Trainingsrunden an der Leine würde sie bestimmt spannend finden und nur zu gerne eifrig dabei bleiben. Der Besuch einer Hundeschule, Kontakt zu Artgenossen und eine abwechslungsreiche spielerische Beschäftigung würden ihr gut tun, um ihre Energien und Kräfte in die richtigen Bahnen zu lenken. Ruhe- und Rückzugszeiten zum Entspannen und für ein Schläfchen zwischendurch im eigenen weichen Körbchen sind dabei genauso wichtig wie ausgiebige Schmuse- und Streicheleinheiten mit ihrer Familie.

Greta hat es Ihnen angetan und Sie möchten ihr ein tolles Zuhause schenken? Dann müssen Sie nicht lange auf die Hübsche warten. Greta könnte schon sehr bald kastriert, geimpft und entwurmt mit Chip und aktuellem Check auf Mittelmeerkrankheiten ihrem neuen Glück entgegen reisen.

Zurück zur Übersicht