Anfrageformular

uganda00
uganda02
uganda01
uganda03
uganda06
uganda05
uganda04

Größe: ausgewachsen ca. 55 cm
Alter: *03/2018
Verträglich mit
Rüden: Ja
Hündinnen: Ja
Katzen: noch nicht getestet
Bei uns seit: 08.06.2018

Uganda und Gabon wurden nach einem Hilferuf ihrer bisherigen Familie von Monica abgeholt, da sich ihre Besitzer nicht mehr adäquat um die beiden süßen Hundekinder kümmern konnten. Es war eine schwere, aber auch die richtige Entscheidung, denn jetzt können die beiden ihren zukünftigen Hundeeltern mitten ins Herz schauen und schon zum nächsten Transport ausreisen. Die Elterntiere sind bekannt, beide sehr hübsch, Fotos können auf Wunsch gerne angefragt werden.

Auf den ersten Blick wirkt Uganda ein wenig scheu oder sogar traurig. Aber das war nur anfänglich so. Mittlerweile ist sie aufgetaut, sie begrüßt freundlich alle Zweibeiner, die ihr in die Quere kommen, und lässt sich gerne streicheln und auf den Arm nehmen. Sie hat es Faustdick hinter den Ohren, liebt es zu spielen und mit ihrem Brüderchen und ihren Hundekumpels fröhlich durchs Gehege zu toben. Mit Artgenossen kommt sie prima aus – sowohl mit Rüden als auch Hündinnen.

Da sie bereits ein Zuhause hatte, ist ihr das Leben im Haus und mit Menschen nicht ganz fremd, aber so wirklich kennen wird sie es nicht. Ihre neue Familie sollte sie behutsam an das Zusammenleben in Haus und Garten heranführen, damit sie schnell begreift, was sie darf und wo ihr Plätzchen ist. Geduld und liebevolle Konsequenz sind die richtigen Zutaten, um dieser hübschen kleinen Maus das Hundeeinmaleins und erste Leinenführigkeit schmackhaft zu machen. Menschen gegenüber ist Uganda absolut lieb und herzlich, sie gibt gerne Küsschen und freut sich über jede Streicheleinheit. Aber genauso gerne liebt sie es zu futtern – und anschließend ein erholsames Schläfchen zu halten.

Für Uganda suchen wir Menschen, die sich bewusst sind, dass dieses unbedarfte Hundekind noch ganz am Anfang steht, viel lernen muss und dabei größer und kräftiger werden wird und sich austoben möchte. Der Besuch einer Hundeschule, Kontakt zu Artgenossen und eine aktive abwechslungsreiche Beschäftigung mit Spiel und Spaß würden ihr dabei sehr helfen. Ein souveräner Ersthund dürfte ihr eine helle Freude machen. Ein eigenes Körbchen, leckeres Futter und ausgiebige Schmuserunden mit ihren Menschen würden sie zu einem entspannten und glücklichen Hundemädchen entwickeln, die ihre Familie in ihr Herz schließen und ihnen treu zur Seite stehen würde.

Sie haben sich in Uganda verliebt und möchten Sie schon sehr bald in Ihre Arme schließen? Dann müssen Sie nicht lange auf die Hübsche warten. Uganda könnte schon zum nächsten Transport entwurmt und geimpft mit Chip und aktuellem Check auf Mittelmeerkrankheiten ihre Reise ins Glück antreten.

Zurück zur Übersicht