Anfrageformular

paris24403
paris16
paris17
paris15
paris15
paris15
paris24400
paris24401
paris24404
paris24405
paris24402

Größe: ca. 40 cm
Alter: *01/2016
Verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Kinder: ja
Katzen: nein
Bei uns seit: 30.06.2017
Aufenthaltsort: Pflegestelle in Hamburg

Update 10.04.2018: Ganz recht, die kleine Paris wartet noch immer auf das passende Zuhause. Mittlerweile hat sie sich an den Alltag in Hamburg gewöhnt und ihr Pflegefrauchen konnte sie bestens kennenlernen. So kommt es nun, dass es ein paar Anforderungen an die zukünftige Familie gibt, die mit Paris glücklich werden möchte:

– Paris möchte Zuhause alleinige Prinzessin sein-
– Hunde- bestenfalls Bulli-Erfahrung ist wünschenswert-
-Kinder sollten älter, standfest und durchsetzungsfähig sein-
-Eine Hundeschule, bzw. ein Hundetrainer sollte weiterhin besucht werden-
-Es muss ausreichend Zeit für Paris da sein, sie benötigt geistige und körperliche Auslastung-

Zweifelsohne ist Paris ein kleines Prachtexemplar, doch in ihrem Köpfchen steckt reichlich Unfug und dieser möchte täglich gelenkt und geführt werden. Sie spielt draußen gerne mit anderen Hunden, da sie daheim jedoch sehr zur Eifersucht neigt, sollte sie Zuhause Einzelhund sein. Sie trauen sich diese lustige und dennoch anspruchsvolle Hündin zu? Wunderbar, Paris freut sich in Hamburg auf ihren Besuch.

Update 13.11.2017: Paris ist in der neuen Pflegestelle in Hamburg angekommen und hat sich bereits gut eingelebt. Sie ist sehr menschenbezogen und aktiv. Es gibt noch einiges für sie zu lernen, z.B. vernünftig an der Leine zu gehen, doch auch wenn sie einen absoluten Bulli Dickkopf hat, ist sie sehr aufmerksam und durchaus lernfähig. Anderen Hunden gegenüber ist so oft noch zu distanzlos und neigt zur Dominanz, weshalb wir sie lieber als Einzelhund vermitteln möchten. Im Freilauf zeigt sie großen Hunden gern, dass auch kleine Hunde die Chefs sein können ist aber grundsätzlich verträglich und hat auch hier schon einiges dazu gelernt. Paris ist eine nette Hündin, die hundeerfahrene Menschen braucht, die ihr noch ein paar Manieren beibringen, damit sie entspannen kann.

Wer verliebt sich in Paris und ist bereit mit ihr zu arbeiten?

 

Paris, Rufname Cami ist eine lustige, verspielte und aufmerksame Bulldoggen-Mix-Hündin mit einer Schulterhöhe von ca. 40 cm. Mit unseren beiden Söhnen (12 und 7 Jahre) kam sie super zurecht und wir würden sie absolut kinder- und familientauglich empfehlen. Für wilde Spiele im Garten ist Cami immer zu haben und beweisst dabei eine ziemliche Ausdauer.  Auf das Kommando „Aus“ hört sie bereits ganz ausgezeichnet, was wilden Zerr-Spielen zu Gute kommt.

Sie läuft mittlerweile schon ganz gut an der Leine und ein paar Grundkommandos funktionieren auch schon ganz gut. Allerdings muss man rassetypisch sehr konsequent sein, dann allerdings funktionieren die meisten Dinge ganz ordentlich. Man müsste mit ihr allerdings noch viel arbeiten, mit entsprechender Belohnung ist sie dann aber auch motiviert bei der Sache (wenn man von ihrem Sturrkopf einmal absieht). Beim Spaziergang ohne Leine ist sie sehr gut abrufbar. Sie ist sehr menschenbezogen und sehr verschmust und liebt es mit ihren Chefs zu kuscheln. Sie ist  Stubenrein. Nachts schläft sie bei uns in einem Zimmerkennel (ihre Höhle liebt sie sehr). Sie zeigt deutlich durch winseln, wenn sie raus muss. Bei uns kam das seit sie bei uns ist nachts nur 2 mal vor.

Auch wenn sie mal alleine zuhause bleiben musste war das kein Problem. Laut Aussage unserer Nachbarn ist sie alleine im Garten auch kein Hund der dauernd bellt.

Cami kam Anfang August zu uns und es sah zu Anfang gut aus und wir dachten unsere Althündin würde sich gut mit ihr verstehen. Leider ist unsere erste Hündin ein unverbesserlicher Ressourcenverteidiger und das bezieht sich mittlerweile leider nicht mehr nur aufs Fressen. Da es bereits öfter zu heftigen Beissereien gekommen ist und Cami unserer 35 kg Hündin hoffnungslos unterlegen ist, machen wir uns mittlerweile große Sorgen um die kleine Hundedame. Sehr schweren Herzens haben wir uns entschlossen, Cami in gute Hände abzugeben und hoffen auf eine neue Familie für sie, bei der sie ganz unbeschwert leben kann.

Zurück zur Übersicht