Anfrageformular

Größe: aktuell ca. 40 cm
Alter: *01/2017
Verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: noch nicht getestet
Bei uns seit: 18.04.2017
Aufenthaltsort: Pflegestelle bei Erlangen, Bayern

Update Juli 2017:

Kashia heißt auf ihrer Pflegestelle Kira und hört schon sehr gut auf ihren Namen. Sie ist eine sehr offene, neugierige und verschmuste Hündin, die die Nähe zum Menschen immer sucht und Streicheleinheiten über alles liebt. Aber auch Artgenossen liebt sie sehr, mit ihnen will sie immer spielen.

Sie hat keine erkennbaren Ängste, nur das Leine anlegen ans Geschirr findet sie ein bisschen komisch. Meistens läuft sie sehr schön an der Leine, manchmal muss sie vor lauter Übermut aber auch ziehen. Die Kommandos „hier“ und „komm“ klappen immer besser, noch bleibt sicherheitshalber die Schleppleine dran.

Sie liebt Wasser und springt gerne durch nasse Gräben und Pfützen, bestimmt wird sie später gerne schwimmen gehen. Grundsätzlich ist sie ein sehr bewegungsfreudiger Hund, aber dennoch ausgeglichen im Haus. Sogar Alleinebleiben mit den anderen Hunden ist für eine Weile möglich. Manchmal muss der eine oder andere Schuh daran glauben, aber Kashia ist ja auch noch ein junger Hund. Treppensteigen und Autofahren sind gar kein Problem. Außer gelegentlichen Fehltritten ist Kashia auch schon stubenrein.

Jagdtrieb ist bisher nur schwach ausgeprägt und zeigt sich in kurzzeitigem Interesse an Vögeln. Die Meerschweinchen auf der Pflegestelle fand sie nur ganz kurz interessant.

Alles in allem macht sich Kashia super und scheint sich zu einer richtigen Traumhündin zu entwickeln. Wer möchte dieser zuckersüßen, jungen Lady ein Zuhause für immer schenken? Sie kann gerne bei ihrer Pflegestelle bei Erlangen kennen und lieben gelernt werden.

Kashia ist eine sehr freundliche Hündin, die streunend aufgefunden wurde. Leider wissen wir nichts über ihre Vergangenheit.
Die zarte, langbeinige Hündin ist sehr menschenbezogen und liebt es gestreichelt zu werden. Neben engem Körperkontakt und Streicheleinheiten ist Kashia aber auch noch sehr verspielt und tollt nur zu gerne mit Gleichaltrigen umher.
Wie alle jungen Hunde muss auch Kashia noch alles lernen, was man im Zusammenleben mit Menschen und können und wissen muss. Der Besuch einer Hundeschule wäre nicht nur sinnvoll, sondern würde ihr sicherlich auch viel Spaß machen.
Wer möchte Kashia ein Zuhause für immer schenken? Sie könnte schon ganz bald geimpft, gechipt, entwurmt und mit aktuellem Test auf Mittelmeerkrankheiten zu Ihnen nach Deutschland ausreisen.

 

Zurück zur Übersicht