Anfrageformular

Größe: ca. 57 cm
Alter: *01/2006
Verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: bedingt
Katzen: nein
Bei uns seit: 23.01.2011
Aufenthaltsort: Pflegestelle bei Berlin

Update 5.12.14:
Motte ist innerhalb der eigenen Familie anschmiegsam und ruhig. Da sie ein Hütehund ist entscheidet sie aber draußen, wenn die Entfernung zu groß ist selbstständlich. Motte braucht eine konsequente weitergehende Erziehung. Sie läuft super an der Leine, kann Sitz, Platz, Bleib, und lässt sich auf ihre Decke ablegen. Motte ist mit anderen Hunden nur bedingt verträglich,sie braucht keinen Zweithund, oder nur mit einem wirklich gelassenen Hund. Sie kann auch nicht mit Kindern oder Jugendlichen. Aber trotzdem ist sie in den richtigen Händen ein ganz toller und treuer Hund.

Mutra ist dem Tod noch mal von der Schippe gesprungen. Die Polizei fand die Hündin bewusstlos auf einem Feldweg, doch sie atmete noch. Ein Unfall mit einem Auto konnte es nicht sein, denn auf diesem Weg ist kein Verkehr. Dort gibt es viele Schrebergärten, vielleicht hat sie dort Futter gesucht. In der Tierklinik stellte man schnell fest, dass Mutra einen heftigen Schlag auf den Kopf bekommen hatte. Vermutlich mit einem Holzstück. Sie wurde versorgt und man tat alles für sie, damit sie überlebt. Und das Unglaubliche geschah, nach ein paar Tagen erholte sie sich so gut, dass sie wieder ansprechbar war. Mutra muss etwas sehr Schlimmes erlebt haben. Nachdem sie sich erholt hatte, zeigte sie grosse Angst vor Menschen und wollte sich mit Beissen verteidigen. In der Perrera stellte man fest, dass sie auch nicht leinenführig war. Doch schon nach ein paar Tagen wurde Mutra zutraulich und läuft auch an der Leine. Sie liess sich von der Angestellten der Perrera streicheln und verträgt sich wunderbar mit anderen Hunden. Wir suchen hundeerfahrene Menschen, die der kastrierten Hündin alle Zeit der Welt geben und ihr großes Verständnis entgegenbringen. Sie ist sehr sensibel und ständig in Alarmbereitschaft. Ein anderer Hund im Haus würde ihr sicher bei der Eingewöhnung helfen. Mit Katzen kann sie nicht zusammenleben. Mutra wurde schätzungsweise in 2006 geboren und wartet nun in einer Pflegestelle in Berlin auf ein Zuhause.

Auch über eine Patenschaft würde sich die Motte sehr freuen und sich mit vielen neuen Fotos bedanken.

Eine Patenschaft ist bereits ab 5 Euro monatlich möglich. Wenn Sie helfen möchten, können Sie online unser Patenschaftsformular ausfüllen.

Zurück zur Übersicht