Größe: ca. 24 cm (wächst noch)
Alter: * 09/2018
Verträglich mit
Rüden: Ja
Hündinnen: Ja
Katzen: noch nicht getestet
Bei uns seit: 25.01.2019
Aufenthaltsort: Perrera Sircan

Wenn Ihr Euch fragt, was ich mal werden will? Familienhund! Das wäre mein Traum. Groß & stark, ein lieber, herzlicher und treuer Begleiter in Eurem Alltag. Familie ist etwas Schönes, auch wenn ich bis jetzt noch nicht so viel davon hatte. Woher ich kam, weiß ich selbst nicht so genau. Und wer meine Mama oder mein Papa waren – auch da ist keine Erinnerung. Ein wenig traurig macht mich das schon, zu meiner Größe kann ich nicht viel sagen, ich wachse aber bestimmt noch. Doch ich bin kein Hundebub zum Trübsal blasen, sondern eher ein kleiner zarten Sonnenstrahl, der Euch erwärmen und mit Euch strahlen würde.

Wenn ich einen Wunschzettel an Euch schreiben dürfte, dann wäre mein allererster eine sanfte, behutsame Ansprache, dass ich viel gelobt würde, damit ich weiß, was Euch gefällt und was ich richtig mache. Und wenn Ihr Euch vorstellt, ich komme in Eure Welt, dann ist das für mich der Eintritt in ein Paradies. Da müsste ich erstmal lernen, was zum Knabbern, Knuspern und Futtern oder was eher zum Ausruhen, Kuscheln, Spielen und Bewundern wäre. Aber da ich ein schlaues, neugieriges und aufgewecktes Kerlchen bin, dürfte ich das mit geduldiger liebevoll konsequenter Beschäftigung schnell herausbekommen. Welpeneinmaleins gibt es doch bestimmt? Und gemütliche Spaziergänge an der Leine, da lerne ich gerade schon die ersten Schritte. Das würde mir großen Spaß machen, dabei auf Entdeckungstour zu gehen, Neues und Aufregendes zu erschnuffeln und viele liebe neue Hundekumpels kennenzulernen. Vielleicht sollten wir uns einer Zwei- und Vierbeinertruppe anschließen – heißt das nicht Hundeschule – und gemeinsam lernen, wie wir aufeinander achten. Und ausgiebigen Kontakt zu Artgenossen bräuchte ich auf jeden Fall, denn ich bin ein quirliges Knäuel, mit vielen Lebensgeistern, die würden bestimmt spielen, toben, rennen und auch mal ein bisschen balgen wollen, um in die richtigen Bahnen gelenkt zu werden. Aber was ich auch sehr schätzen würde, wäre ein eigenes weiches trockenes Plätzchen, an dem ich mich zurückziehen und runterfahren könnte. Bei einem genüsslichen Schläfchen könnte ich entspannen. Und seid nicht besorgt, wenn ich dabei brumme, knurre oder piepse – ich träume dann meistens und wiederhole meine Abenteuer. Und wie schön wäre es aufzuwachen und meine Lieben um mich herum zu sehen, die mich streicheln, knuddeln, herzen und mit lieben Worten überschütten. Da würde ich alle Viere von mir strecken und ganz still halten und genießen.

Ich bräuchte nicht viel um glücklich zu werden – aber ich wüsste, ich könnte Euch glücklich machen mit meinem treuen Blick und meinem Lächeln. Wenn Ihr Leben in Eurem Hause spüren wollt, dann müsst Ihr nicht lange auf mich warten. Ich könnte schon auf dem nächsten Transport geimpft und entwurmt mit Chip und aktuellem Check auf Mittelmeerkrankheiten eine Box beziehen und Euch voller Sehnsucht entgegen reisen.