Anfrageformular

jan00
jan01
jan04
jan03
jan05

Größe: 48 cm
Alter: *04/2017
Verträglich mit
Rüden: Ja
Hündinnen: Ja
Katzen: noch nicht getestet
Bei uns seit: 17.04.2018
Aufenthaltsort: Seproan Sallent

Jan ist seit einigen Tagen bei Marc. Bisher hat sich niemand für ihn interessiert oder nach ihm gefragt, so dass wir stark davon ausgehen, dass er auch nicht mehr abgeholt wird. Podencos sind eher seltene Gäste auf unserer Tierschutzseite, da sie bei unseren spanischen Kooperationspartnern nur selten aufgefunden oder abgegeben werden. Umso mehr wünschen wir uns, dass für diesen kleinen hübschen Schatz sich jemand findet, der ihm gerne ein gefühlvolles schönes Zuhause bieten möchte.

Wir wissen nicht, was Jan zuvor erlebt hat, ob er bei einem Jäger war oder doch in einem Haushalt lebte. Marc schreibt uns, dass er mit seinen Artgenossen prima zurecht kommt – ob klein oder groß, Rüde oder Hündin – er mag sie alle. Er hat ein liebes herzliches Wesen, auch wenn er mit Menschen anfangs vorsichtig, scheu und zurückhaltend ist. Auf dem Video kann man sehen, dass er erstmal gerne Distanz zwischen sich und Fremde bringen möchte. Das verwundert uns nicht, denn immerhin ist für ihn alles neu, und ein noch unsicherer junger Rüde wie er muss erstmal Vertrauen fassen. Wenn er ein wenig aufgetaut ist, dann verhält er sich unaufgeregt, lässt sich anfassen und streicheln. Auch im Umgang mit Kindern ist er unkompliziert und kommt super mit ihnen aus. Da er schon gut an der Leine geht, dürfte er in einem behutsamen souveränen Zuhause recht schnell merken, dass ihm nichts passiert. Anfängliche Zurückhaltung würde bestimmt schnell den ersehnten Schmuserunden weichen. Wir sind sicher, dass er eine sportliche aktive Familie, gerne mit standfesten Kindern, begeistern dürfte.

Für Jan suchen wir Menschen, die ihn erstmal ankommen lassen und sein Vertrauen mit ruhiger liebevoller Konsequenz gewinnen. Der Podenco ist im Haus eher ein ruhiger Zeitgenosse, aber draußen ist er mit allen Sinnen dabei: Er setzt Augen, Ohren und Nase ein, um seine Umgebung aufzunehmen und benötigt entsprechend Geduld, Zuwendung und Beschäftigung. Ein unaufgeregter Ersthund würde ihm bestimmt eine große Freude machen und ihm gerade in der ersten Zeit Sicherheit geben, um sich zurechtzufinden. Der Besuch eines passenden Hundetrainings, Kontakt zu Artgenossen und abwechslungsreiche Aktivitäten würden Jan helfen, sich zu einem ausgelasteten und fröhlichen Hundemann zu entwickeln. Ein weiches Körbchen, leckeres Futter und ausgiebige Streicheleinheiten mit seinen Menschen würden ihn aufblühen lassen, so dass er seiner Familie viele schöne Momente bescheren dürfte.

Jan geht Ihnen nicht mehr aus dem Kopf und Sie möchten ihm ein sicheres Plätzchen bieten? Dann müssen Sie nicht lange auf den lieben Kerl warten. Jan könnte schon sehr bald geimpft, kastriert und entwurmt mit Chip und aktuellem Check auf Mittelmeerkrankheiten seine Reise in ein neues Leben antreten.

Zurück zur Übersicht